BFH VI R 46/20
 

Schlagwörter

Pensionskasse, Grenzgänger, Arbeitslohn, Zufluss, Arbeitgeberanteil, Einheitlichkeit

 

Rechtsfrage (Thema)

Streitig ist die einkommensteuerliche Behandlung überobligatorischer Arbeitgeberbeiträge zu einer öffentlich-rechtlichen Schweizer Pensionskasse bei einem Grenzgänger als Arbeitslohn:

Inwieweit wird ein Zufluss bereits zum Zeitpunkt bei den Einzahlungen des Arbeitgebers in die Pensionskasse realisiert?

Frage der steuerrechtlichen Beurteilung von Beiträgen an (und Leistungen von) Schweizer öffentlich-rechtliche(n) Pensionskassen im Hinblick auf die einheitliche Behandlung von öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Pensionskassen im BMF-Schreiben vom 27.07.2016 (BStBl I 2016, 759) und die zu öffentlich-rechtlichen Pensionskassen ergangenen BFH-Urteile vom 23.10.2013 - X R 33/10 (BFHE 243, 332, BStBl II 2014, 103) und vom 16.09.2015 - I R 83/11 (BFHE 253, 527, BStBl II 2016, 681).

 

Zulassung

- Zulassung durch FG -

 

Rechtsmittelführer

Steuerpflichtiger

 

Normenkette

EStG § 11 Abs. 1 S. 4, §§ 19, 3 Nr. 62

 

Verfahrensgang

FG Baden-Württemberg (Entscheidung vom 07.04.2020; Aktenzeichen 3 K 1497/18)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge