BFH II R 43/18
 

Schlagwörter

Gesonderte Feststellung, Bedarfsbewertung, Wirtschaftliche Einheit, Erbbaugrundstück

 

Rechtsfrage (Thema)

Übertragung eines mit Wohnungs- und Teilerbbaurechten belasteten Grundstücks - Feststellung eines gesonderten Bedarfswerts:

Ist bei Übertragung eines Erbbaugrundstücks, das mit Wohnungs- und Teilerbbaurechten belastet ist für jede Wohnung ein gesonderter Bedarfswert festzustellen, oder gem. § 12 Abs. 3 ErbStG i.V.m. § 151 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BewG der Wert des gesamten Erbbaugrundstücks?

 

Zulassung

- Zulassung durch FG -

 

Rechtsmittelführer

Verwaltung

 

Normenkette

BewG § 176 Abs. 1, §§ 193-194, 151 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, Abs. 2 Nr. 1; ErbStG § 12 Abs. 3

 

Verfahrensgang

FG Münster (Urteil vom 30.08.2018; Aktenzeichen 3 K 653/17 F)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge