Reuber, Die Besteuerung der... / 1. Grundsätze
 

Tz. 347

Stand: EL 115 – ET: 03/2020

Seit 01.01.1980 sind die Kleinunternehmer in das sogenannte Mehrwertsteuersystem einbezogen worden. Die Kleinunternehmer unterliegen ab diesem Zeitpunkt grundsätzlich dem Mehrwertsteuerprinzip. Getätigte Umsätze sind den Steuersätzen von z. Zt. 7 % bzw. 19 % zu unterwerfen. Kleinunternehmer können Rechnungen mit offenem Steuerausweis (s. § 14, 14a UStG, Anhang 5) erteilen und in Rechnung gestellte Vorsteuerbeträge nach den Grundsätzen des § 15 UStG (s. Anhang 5) von der Steuerschuld abziehen.

Die Neuregelung hatte zur Folge, dass alle Vereine, die nach dem neuen Umsatzsteuergesetz umsatzsteuerpflichtig werden, ihre Buchführung und das Rechnungswesen auf das neue System umstellen mussten. Es empfiehlt sich, alle anfallenden Vorsteuerbeträge genau aufzuzeichnen, damit die steuerlichen Vergünstigungen ausgeschöpft werden können.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge