Reuber, Die Besteuerung der... / 2.1 Allgemeines
 

Rz. 125

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

Wie bereits an anderer Stelle ausgeführt (s. Tz. 110 s. Tz. 111), kann sich die gesetzliche Vorschrift des § 67a Abs. 1 AO (Anhang 1b) u. U. für verschiedene Sportvereine nachteilig auswirken. Damit solche Nachteile ausgeschlossen werden, hat der Gesetzgeber in § 67a Abs. 2 AO (Anhang 1b) ein Wahlrecht zwischen

  • der Anwendung des § 67a Abs. 1 AO (Anhang 1b) – Zweckbetriebsfreigrenze – für Zweckbetriebe i. H. v. brutto 45 000 EUR – und
  • der steuerlichen Behandlung von sportlichen Veranstaltungen nach den Merkmalen, ob an den Veranstaltungen unbezahlte oder bezahlte Sportler teilgenommen haben (Optionsmöglichkeit i. S. v.n § 67a Abs. 2 AO TZ 22, Anhang 2),

eingeräumt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge