Reuber, Die Besteuerung der... / 1.4 Sachzuwendungen
 

Tz. 14

Stand: EL 116 – ET: 04/2020

Sachzuwendungen/-spenden sind in einen Geldwert umzurechnen. Für die Bewertung einer Sachzuwendung/-spende aus dem Privatvermögen ist als Bewertungsmaßstab grundsätzlich der gemeine Wert (Einzelveräußerungspreis) anzusetzen (§ 9 Abs. 2 BewG, Anhang 9a; BFH vom 23.05.1989, BStBl II 1989, 879). Wird ein Wirtschaftsgut eines Betriebsvermögens unmittelbar nach seiner Entnahme einer nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG (Anhang 3) von der Körperschaftsteuer befreiten Körperschaft zur Verwendung für steuerbegünstigte Zwecke i. S. d. § 10b Abs. 1 Satz 1 EStG (Anhang 10) unentgeltlich überlassen, so kann die Entnahme mit dem Teilwert oder dem Buchwert (§ 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 4 EStG, Anhang 10) zuzüglich darauf erhobener Umsatzsteuer (§ 10b Abs. 3 Satz 1 EStG, Anhang 10) als Spende angesetzt werden.

Wegen weiterer Einzelheiten zu Sachzuwendungen/-spenden s. "Sachzuwendungen/-spenden".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge