Tz. 13

Stand: EL 125 – ET: 02/2022

Arbeitnehmer und arbeitnehmerähnliche Personen sind verpflichtet, Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zu entrichten, soweit keine Versicherungspflicht für bestimmte Personengruppen in Betracht kommt. Der Beitragssatz beträgt ab dem 01.01.2020 2,4 %, somit 0,1 Prozentpunkte weniger als 2019 (2,5 %). Der Beitragssatz 2017 und 2018 betrug 3,0 % des Bruttoarbeitslohnes. Die Erhebung erfolgt bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze, die mit der für die allgemeinen Rentenversicherung identisch ist (s. Tz. 92). 2023 soll der Beitrag auf 2,6 % steigen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge