Reuber, Die Besteuerung der... / 3. Renten- und Arbeitslosenversicherung

3.1 Rentenversicherung

 

Tz. 11

Stand: EL 120 – ET: 02/2021

In der Renten- und Arbeitslosenversicherung besteht eine Pflichtversicherung

  • für die gegen Entgelt als Arbeiter oder Angestellte Beschäftigten,
  • für Auszubildende (zur Berufsausbildung Beschäftigte).
 

Tz. 12

Stand: EL 120 – ET: 02/2021

Während des Bezugs von Kurzarbeiter- oder Winterausfallgeld besteht die Versicherungspflicht fort (s. § 1 SGB VI). Seit 1996 sind auch Studenten, die eine mehr als geringfügige Beschäftigung ausüben, rentenversicherungspflichtig. Der Personenkreis, der in der Rentenversicherung versicherungsfrei ist, ergibt sich aus § 5 SGB VI. Der durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer je hälftig zu tragende Beitragssatz betrug von 2015 bis 2017 18,7 % (2014: 18,9 %) und seit 2018 18,6 % des Bruttoarbeitslohnes. Der Beitrag wird bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze erhoben (s. Tz. 92).

Die Beitragsbemessungsgrenze (West) beträgt 2021 7 100 Euro monatlich, mithin jährlich 85 200 Euro. In der knappschaftlichen Rentenversicherung beträgt sie 104 400 Euro jährlich bzw. 8 700 Euro monatlich. In den neuen Bundesländern beträgt die Beitragsbemessungsgrenze 2021 monatlich 6 700 Euro bzw. jährlich 80 400 Euro. In der knappschaftlichen Rentenversicherung beträgt diese Grenze 2019 8 250 Euro monatlich bzw. 99 000 Euro jährlich.

3.2 Arbeitslosenversicherung

 

Tz. 13

Stand: EL 120 – ET: 02/2021

Arbeitnehmer und arbeitnehmerähnliche Personen sind verpflichtet, Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zu entrichten, soweit keine Versicherungspflicht für bestimmte Personengruppen in Betracht kommt. Der Beitragssatz beträgt ab dem 01.01.2020 2,4 %, somit 0,1 Prozentpunkte weniger als 2019 (2,5 %). Der Beitragssatz 2017 und 2018 betrug 3,0 % des Bruttoarbeitslohnes. Die Erhebung erfolgt bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze, die mit der für die Rentenversicherung identisch ist (s. Tz. 92).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge