Reuber, Die Besteuerung der... / 5. Beispielsfall zu § 62 Abs. 1 Nr. 3 und Nr. 4 AO
 

Rz. 58

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

 
Art der Rücklagenzuführung

Freie Rücklage

(§ 62 Abs. 1 Nr. 3 AO)

Zweckgebundene Rücklage

(§ 62 Abs. 1 Nr. 4 AO)
Bemerkungen
  EUR EUR  

Jahr 01

Zuführung zur freien Rücklage
25 000    

Jahr 02

Höchstbetrag für die Zuführung zur freien Rücklage
    Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 4 AO i. H. v. 25 000 EUR gebildet, Betrag von 10 000 EUR (§ 62 Abs. 1 Nr. 3 AO) durch Anrechnung der 25 000 EUR voll ausgeschöpft. 15 000 EUR sind noch auf die zu bildende Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO des Jahres 03 anzurechnen
1/3 von 15 000 EUR 5 000    
10 % von 50 000 EUR       5 000    
Ergibt 10 000    
Verwendung von Mitteln zur Erhaltung der Beteiligungsquote      25 000    
Übersteigender Betrag  ./. 15 000   25 000
Zuführung zur freien Rücklage   0  

Jahr 03

Höchstbetrag für die Zuführung zur freien Rücklage:
    Zulässige Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO im Jahre 03 20 000 EUR
1/3 von 30 000 EUR 10 000     Aber Anrechnung des verbleibenden Betrages (Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 4 AO) aus 02  15 000 EUR
10 % von 100 000 EUR      10 000     Verbleibende Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO für 03 5 000 EUR
Ergibt 20 000      
Übersteigender Betrag aus dem Jahr 02  ./.  15 000      
Verbleibender Betrag         5 000      
Zuführung zur freien Rücklage   5 000      

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge