Reuber, Die Besteuerung der... / 7. Gesellige Veranstaltungen
 

Rz. 80

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Einnahmen aus geselligen Veranstaltungen sind dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb mit partieller Steuerpflicht zuzuordnen. Diese Tatsache trifft sowohl auf vereinnahmte Eintrittsgelder wie auch auf Erlöse aus dem Verkauf von Speisen und Getränken zu. Derartige Veranstaltungen sind für die Steuerbegünstigung unschädlich, wenn sie im Vergleich zur steuerbegünstigten Tätigkeit von untergeordneter Bedeutung sind (s. § 58 Nr. 8 AO, Anhang 1b). S. "Gesellige Veranstaltungen".

Weitere Ausführungen zur Problematik Körperschaftsteuer s. "Körperschaftsteuerpflicht".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge