Reuber, Die Besteuerung der... / 6. Erstattung von Reisekosten an Ehrenamtliche
 

Rz. 69

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Reisekosten können an die Ehrenamtlichen nur innerhalb der Pauschbeträge steuerfrei erstattet werden. Werden höhere Beträge als die Pauschbeträge ersetzt, ist diese Tatsache für die Steuerbegünstigung nicht schädlich. Sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter wie Arbeitnehmer zu behandeln und erhalten sie höhere Beträge wie die Pauschsätze, können die Lohnsteuer, Lohnkirchensteuer und der Solidaritätszuschlag für die übersteigenden Beträge nach § 40 Abs. 2 Nr. 4 EStG (Anhang 10) pauschaliert werden.

 

Rz. 70

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Handelt es sich bei dem ehrenamtlichen Mitarbeiter um eine Person, die die Voraussetzungen des § 3 Nr. 26 EStG (Anhang 10) erfüllt, kann ggf. diese Steuerbefreiungsvorschrift greifen.

 

Rz. 71

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Wird die ehrenamtliche Betätigung nur gelegentlich ausgeübt, (z. B. eine Vorstandstätigkeit) und kann die Tätigkeit nicht unter § 3 Nr. 26 EStG (Anhang 10) eingeordnet werden, sind die über den Pauschbetrag i. H. v. 256 EUR (s. § 22 Nr. 3 EStG, Anhang 10) hinausgehenden Beträge nur dann zu versteuern, wenn sie mindestens 256 EUR im Kalenderjahr übersteigen. In letzterem Fall liegen dann sonstige Einkünfte i. S. v. § 22 Nr. 3 EStG (Anhang 10) vor.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge