Reuber, Die Besteuerung der... / 2. Grundsätzliches zu Reisekosten bis 2013
 

Rz. 2

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Reisekosten konnten auch vor 2014 entweder als Betriebsausgaben (s. § 4 EStG, Anhang 10) oder Werbungskosten (s. § 9 EStG, Anhang 10) zum Abzug gelangen und bei einer beruflichen Auswärtstätigkeit anfallen. Die Unterscheidung in

  • Dienstreisen,
  • Fahrtätigkeit und
  • Einsatzwechseltätigkeit

ab dem Veranlagungszeitraum 2008 wurde aufgegeben.

Ersetzen steuerbegünstigten Zwecken dienende Körperschaften ihren Arbeitnehmern Reisekosten, kann im Rahmen des § 3 Nr. 16 EStG (Anhang 10) insoweit ein steuerfreier Ersatz erfolgen. Erstattet der Arbeitgeber (hier: die steuerbegünstigten Zwecken dienende Körperschaft) den bei ihnen beschäftigten Arbeitnehmern höhere Beträge als die zulässigen Pauschalen, sind die übersteigenden Beträge als steuerpflichtiger Arbeitslohn zu behandeln.

 

Rz. 3

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Auf die Pauschalierungsmöglichkeiten der Lohnsteuer in derartigen Fällen (s. § 40 Abs. 2 EStG, Anhang 10) wird hingewiesen. Ggf. kann auch eine Versteuerung im Rahmen eines "Mini-Jobs" (s. "Aushilfskräfte") vorgenommen werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge