Reuber, Die Besteuerung der... / 1. Betriebsausgaben
 

Rz. 26

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Als Betriebsausgaben können beispielsweise zum Abzug zugelassen werden

  • Fahrten zu Proben,
  • Fahrten zu Auftritten,
  • Fahrten zu Veranstaltern (Vertragsabschlüsse).
 

Rz. 27

Stand: EL 104 – ET: 09/2017

Zum Nachweis der in einem Pkw gefahrenen Kilometer empfiehlt sich die Führung eines ordnungsgemäßen Fahrtenbuches oder andere plausible Dokumentation. Die laut Fahrtenbuch nachgewiesenen km können pro gefahrenen km mit 0,30 EUR als Betriebsausgaben zum Abzug gelangen. Wird der Abzug der tatsächlichen (höheren) Kosten begehrt, müssen diese durch Vorlage von Belegen nachgewiesen werden. Als Nachweis kommen Benzinquittungen, Reparaturrechnungen und die Anschaffungskosten des Fahrzeugs in Betracht. Die Aufteilung der Gesamtkosten erfolgt im Verhältnis der beruflichen gefahrenen zu den privat gefahrenen km. Bei den Anschaffungskosten des Pkw ist zu beachten, dass der Gesamtkaufpreis auf die entsprechende Nutzungsdauer aufgeteilt wird. Nur der anteilige Betrag kann in dem betreffenden Jahr in die Berechnung eingehen. In der Regel wird bei einem Pkw eine Nutzungsdauer von sechs Jahren angenommen. S. "Reisekosten".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge