Reuber, Die Besteuerung der... / 6.1 Materiell-rechtliche Bindungswirkung des Feststellungsbescheids(§ 60a Abs. 1 AO)
 

Tz. 15a

Stand: EL 102 – ET: 04/2017

Der Bescheid gem. § 60a Abs. 1 AO (Anhang 1b) ist ein Feststellungsbescheid, der rechtliche Bindungswirkung gegenüber den Sitz-Finanzämtern der Körperschaften wie gegenüber den Wohnsitz-Finanzämtern der Spender und Mitglieder entfaltet. Die Aussage in der BT-Drs. 17/11316, wonach nur eine Bindungswirkung für den Spender besteht, ist m. E. unzutreffend. Gegen die Verneinung der formellen Satzungsmäßigkeit sind der Einspruch und die Verpflichtungsklage statthaft. Bislang konnte eine Körperschaft die Erteilung einer vorläufigen Bescheinigung der Gemeinnützigkeit zwar im einstweiligen Rechtsschutz begehren, dies aber nur in den Ausnahmefällen des AEAO zu § 59 AO TZ 6.2 ff. (Anhang 2) Die Bindungswirkung erstreckt sich auf alle Steuerarten und knüpft an alle Vorschriften an, die die Steuerbegünstigung wegen Gemeinnützigkeit als Tatbestandsvoraussetzung beinhalten. Dies betrifft insbesondere folgende Beteiligungstatbestände:

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge