Reuber, Die Besteuerung der... / 1. Sachverhalt
 

Tz. 83

Stand: EL 102 – ET: 04/2017

Der eingetragene und in der Vergangenheit als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannte Sportverein X mit Sitz in Y hat dem Finanzamt die nachfolgenden Unterlagen für das Jahr 2016 eingereicht:

 
1. Ideeller Tätigkeitsbereich    
  Einnahmen:    
  Beiträge 13 000 EUR  
  Spenden 550 EUR  
  Zuschüsse  7 500 EUR   21 050 EUR
  Ausgaben:    
  Allgemeine Verwaltungskosten (Büromaterial, Porto, Telefon, Gebühren, Vergütungen an Übungsleiter etc.)   ./. 20 000 EUR
  Überschuss     1 050 EUR
2. Vermögensverwaltungen    
  Einnahmen:    
  Zinsen aus Sparguthaben (Kapitalvermögen) 600 EUR  
  Miet- und Pachteinnahmen (Vermietung und Verpachtung) 3 200 EUR  
  Einnahmen aus verpachteter Bandenwerbung  1 500 EUR 5 300 EUR
  Verschiedene Ausgabenposten/Werbungskosten, die die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung betreffen   ./. 1 300 EUR
  Überschuss    4 000 EUR
3. Zweckbetrieb "sportliche Veranstaltungen"
(s. § 67a Abs. 1 AO, Anhang 1b) soll zur Anwendung kommen:
   
  Einnahmen    
  Eintrittsgelder 3 100 EUR  
  Einnahmen aus Sportbetrieb  34 200 EUR 37 300 EUR
  Ausgaben:    
  Abschreibung Maschinen 7 500 EUR  
  Werbekosten 1 000 EUR  
  Reisekosten 2 000 EUR  
  sonstige Ausgaben  23 500 EUR ./. 34 000 EUR
  Gewinn (Überschuss)     3 300 EUR
  Steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb "gesellige Veranstaltungen"    
  Einnahmen:    
  Eintrittsgelder 10 600 EUR  
  sonstige Einnahmen  2 100 EUR 12 700 EUR
  Ausgaben:    
  GEMA 450 EUR  
  Porto, Telefon 400 EUR  
  Kapelle 1 500 EUR  
  Löhne und Gehälter  1 850 EUR ./. 4 200 EUR
  Gewinn (Überschuss)    8 500 EUR
5. Steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb "Vereinsgaststätte"    
  Einnahmen:    
  Speisen und Getränke 23 000 EUR  
  übrige Einnahmen  500 EUR 23 500 EUR
  Ausgaben    
  Wareneinkauf 11 600 EUR  
  AfA Einrichtung 700 EUR  
  Licht, Heizung, Wasser 400 EUR  
  Löhne 1 000 EUR  
  sonstige Kosten 500 EUR  
  Körperschaftsteuer/Solidaritätszuschlag  2 300 EUR ./. 16 500 EUR
  Gewinn (Überschuss)    7 000 EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge