Reuber, Die Besteuerung der Vereine, Kindergeldzahlungen

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Kindergeld wird gem. §§ 62ff. EStG unbeschränkt Steuerpflichtigen, die mindestens ein zu berücksichtigendes Kind haben, gewährt. Daneben regelt das Bundeskindergeldgesetz Ansprüche nicht unbeschränkt Steuerpflichtiger, die in sonstiger Weise mit dem deutschen Arbeits- und Sozialrechtssystem verbunden sind (sog. Restkindergeld), Ansprüche von Kindern für sich selbst (Vollwaisen) sowie seit 2005 den Anspruch auf den Kinderzuschlag.

Die Kindergeld-Auszahlungsverordnung wurde durch das Steuerentlastungsgesetz 1999 vom 19.12.1998, BGBl I 1998, 3779 aufgehoben. Die Kindergeld-Auszahlungspflicht privater Arbeitgeber hat somit keine Bedeutung mehr.

Seit 2007 wird Kindergeld gem. § 32 Abs. 4 EStG (s. Anhang 10) nur noch bis zum 25. Lebensjahr (bisher 27.) gewährt, zuzüglicher etwaiger Dienstzeiten gem. § 32 Abs. 5 EStG (s. Steueränderungsgesetz 2007 vom 19.07.2006, BGBl I 2006, 1652).

Nach § 32 Abs. 6 EStG (s. Anhang 10) und § 66 EStG wird Kindergeld in folgender Höhe gezahlt:

 
Höhe des Kindergeldes
  2015 2016 2017 2018
für das 1. und 2. Kind je 188 EUR 190 EUR 192 EUR 194 EUR
für das 3. Kind 194 EUR 196 EUR 198 EUR 200 EUR
für das 4. und jedes weitere Kind je 219 EUR 221 EUR 223 EUR 225 EUR

Beachte!

In Fortsetzung des Kinderbonus (s. § 66 Abs. 1 Satz 2 EStG) wird für Schüler und Schülerinnen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine zusätzliche Leistung i. H. v. 100 EUR (Schulbonus) gewährt, wenn sie am 01.08. eines Jahres Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts haben (s. § 24a Familienleistungs-Gesetz).

Von Amts wegen wird für den Steuerpflichtigen im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung die jeweils günstigere Lösung zwischen Kindergeld und Kinderfreibeträgen gewährt (Familienleistungsausgleich). Das Kindergeld wird als Steuervergütung vorab gezahlt, § 31 Satz 3 EStG, Anhang 10.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge