Reuber, Die Besteuerung der... / 4.4 Investitionsjahr
 

Tz. 66

Stand: EL 119 – ET: 11/2020

Wird das begünstigte Wirtschaftsgut, für das ein Abzugsbetrag nach § 7g Abs. 1 EStG in Anspruch genommen wurde, planmäßig angeschafft oder hergestellt, können bis zu 40 % der Anschaffungs- oder Herstellungskosten gewinnerhöhend zugerechnet werden; max. jedoch in Höhe des abgezogenen Investitionsabzugs.

Daneben kann von den Anschaffungs-/Herstellungskosten des Wirtschaftsguts ein gewinnmindernder Abzug von 40 % der Anschaffungs-/Herstellungskosten erfolgen, max. jedoch in Höhe des zuvor hinzugerechneten Investitionsabzugsbetrags.

Die dann verbleibenden Anschaffungs- oder Herstellungskosten bilden die Berechnungsgrundlage für die weiteren vorzunehmenden Abschreibungen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge