09.04.2012 | Rechtsprechung

VGA: Konzernfremde Erstversicherung und Rückversicherung durch konzerneigene Gesellschaft (BFH)

Mittelbar über eine konzernfremde Erstversicherung an eine konzerneigene Rückversicherungsgesellschaft geleistete Versicherungsbeiträge sind keine vGA, wenn für die Zwischenschaltung beachtliche wirtschaftliche Gründe vorliegen.

Entscheidungsstichwörter

vGA bei konzernfremder Erstversicherung und Rückversicherung durch konzerneigene Versicherungsgesellschaft

Leitsatz

Versicherungsbeiträge, die mittelbar über eine konzernfremde Erstversicherung (sog. Fronter) an eine konzerneigene Rückversicherungsgesellschaft (sog. Rückversicherungs-Captive) geleistet werden, stellen keine vGA dar, wenn es sich bei dem Fronter nicht um eine eigenwirtschaftlich funktionslose Kapitalgesellschaft handelt und für die Zwischenschaltung beachtliche wirtschaftliche Gründe vorliegen.

Normenkette

KStG § 8 Abs. 3 Satz 2

AO § 42

Verfahrensgang

FG Münster vom 14. Dezember 2010  9 K 3692/08 K,G,F (EFG 2011, 1183)

Urteil v. 15.2.2012, I R 19/11, veröffentlicht am 4.4.2012

Aktuell

Meistgelesen