19.06.2011 | Rechtsprechung

Kommunaler Wasserbeschaffungsverband ist Unternehmer (BFH)

Ein kommunaler Zweckverband in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, der eine Wasserversorgungsanlage zur Förderung und Abgabe von Trink- und Gebrauchswasser betreibt, ist Unternehmer.

Entscheidungsstichwörter

Unternehmereigenschaft eines kommunalen Wasserbeschaffungsverbandes

Leitsatz

Ein kommunaler Zweckverband in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, der eine Wasserversorgungsanlage zur Förderung und Abgabe von Trink- und Gebrauchswasser betreibt, ist bei richtlinienkonformer Auslegung des § 2 Abs. 3 Satz 1 UStG i.V.m. § 4 Abs. 3 und 5 KStG Unternehmer.

Normenkette

Richtlinie 77/388/EWG Art. 4 Abs. 5 Unterabs. 1 und 2, Abs. 5 Unterabs. 3 i.V.m. Anhang D Nr. 2, Abs. 5 Unterabs. 4, Art. 28 Abs. 3 Buchst. b i.V.m. Anhang F Nr. 12

UStG § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1, § 2 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 Satz 1, § 15 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1

KStG § 1 Abs. 1 Nr. 6, § 4 Abs. 1, Abs. 3, Abs. 5 Satz 1

Verfahrensgang

FG Nürnberg vom 17. April 2007 II 174/2004

Urteil v. 2.3.2011, XI R 65/07, veröffentlicht am 15.6.2011

Aktuell

Meistgelesen