Das FG Köln hat entschieden, dass eine Klageerhebung mit einfacher E-Mail unzulässig ist.

In dem Urteilsfall war einer einfachen  E-Mail eine unterschriebene Klageschrift als Anhang beigefügt. Es wurde keine qualifizierte elektronische Signatur für die Mail verwendet. Das FG Köln hat die Klage als unzulässig abgewiesen. Die Nichtzulassungsbeschwerde ist beim BFH unter dem Aktenzeichen VI B 14/18 anhängig. 

FG Köln, Urteil v. 25.1.2018, 10 K 2732/17, veröffentlicht am 3.4.2018.

Schlagworte zum Thema:  Klage, Frist