| Rechtsprechung

Erwerb der Beteiligung an einer AG (BFH)

Eine mögliche - durch die Kennzeichnung als Nennbetragsaktien anstatt als Stückaktien - formale Unrichtigkeit von Aktien hindert nicht den Erwerb des dann noch unverkörperten Mitgliedschaftsrechts an der AG.

Entscheidungsstichwörter

Erwerb von unverkörperten Mitgliedschaftsrechten an einer AG

Leitsatz

Eine mögliche - durch die Kennzeichnung als Nennbetragsaktien anstatt als Stückaktien bedingte - formale Unrichtigkeit von Aktien hindert nicht den Erwerb des dann noch unverkörperten Mitgliedschaftsrechts an der AG.

Normenkette

EStG § 17 Abs. 1

AO § 39 Abs. 2 Nr. 1

BGB § 133, § 398

Verfahrensgang

FG Münster vom 25. Februar 2009  12 K 4333/05 E,F (EFG 2010, 954)

Urteil v. 7.7.2011, IX R 2/10, veröffentlicht am 26.10.2011

Aktuell

Meistgelesen