| Rechtsprechung

Ermittlung des Körperschaftsteuererhöhungsbetrags (BFH)

In die Bemessungsgrundlage für den Körperschaftsteuererhöhungsbetrag nach § 38 Abs. 5 Satz 2 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008 ist nur das ausschüttbare Eigenkapital zum 31. Dezember 2006, nicht aber das Nennkapital einzubeziehen.

Entscheidungsstichwörter

Ermittlung des Körperschaftsteuererhöhungsbetrags

Leitsatz

In die Bemessungsgrundlage für den Körperschaftsteuererhöhungsbetrag nach § 38 Abs. 5 Satz 2 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008 ist nur das ausschüttbare Eigenkapital zum 31. Dezember 2006, nicht aber das Nennkapital einzubeziehen.

Normenkette

KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008 § 38 Abs. 4 Satz 1, Abs. 5 Sätze 1 und 2, Abs. 6, Abs. 7

KStG 2002 i.d.F. des SEStEG § 37 Abs. 4

KStG i.d.F. des StSenkG § 36 Abs. 7

KStG i.d.F. des UntStFG § 38 Abs. 2

Verfahrensgang

FG Hamburg vom 16. November 2010  6 K 290/09 (EFG 2011, 832)

Urteil v. 12.10.2011, I R 107/10, veröffentlicht am 21.12.2011

Aktuell

Meistgelesen