| Rechtsprechung

Die wichtigsten anhängigen Verfahren für Anleger

Wer Einspruch einlegt zu einem Sachverhalt, der bereits bei Bundesgerichten oder dem Europäischen Gerichtshof verhandelt wird, kann sich auf Antrag nach § 363 AO an das Verfahren anhängen. Wir stellen Ihnen im Folgenden wichtige Verfahren vor, die für die Besteuerung von Anlegern von erheblicher Bedeutung sind.

Diese anhängigen Verfahren sind für Anleger besonders zu beachten:

Verlustabzug

Erstattungszinsen

Teilwertabschreibung

Leibrente

Schuldzinsen

Zugewinnausgleich

Nachträgliche Anschaffungskosten/Auflösungsverlust

Abgeltungsteuer

Schuldzinsen/Wesentliche Beteiligung

Zerobonds

Wertaufholungsgebot

Wesentliche Beteiligung/Anschaffungskosten

Schuldzinsen/Werbungskosten

Stille Gesellschaft

Erstattungszinsen/Nachzahlungszinsen

Beteiligungseinkünfte

Veräußerung von Schuldverschreibungen

Aktienübertragung

Erstattungszinsen

Nicht börsennotierte Anteile

Veräußerung eines Kommanditanteils

 

 

Diese Verfahren wurden beendet:

Dividenden/Steuerpflicht

Teilwertabschreibung

Wertminderung

Aktienbeteiligung

Halbabzugsverbot/Wesentliche Beteiligung

Halbabzugsverbot/Geringfügige Einnahmen

Steueranrechnung

Halbabzugsverbot/Auflösungsverlust

Halbabzugsverbot/Verlustvortrag

Teilwertabschreibung

Halbabzugsverbot/Veräußerungsverlust

Verzicht auf Gewinnbezugsrechte

Anteilsveräußerung

Veräußerung von Kapitalanteilen

Erbschaftsteuerreformgesetz

Werbungskosten

Nachzahlungszinsen

Aktuell

Meistgelesen