30.04.2015 | BFH Überblick

Alle am 29.4.2015 veröffentlichten Entscheidungen

Bild: Haufe Online Redaktion

Am 29.4.2015 hat der BFH sieben Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kompakt und aktuell: Jeden Donnerstag finden Sie auf Ihrem Steuerportal einen Überblick der am Vortag vom Bundesfinanzhof veröffentlichten Entscheidungen. Am folgenden Montag finden Sie hier Verlinkungen auf die Kurzkommentierungen zu den wichtigsten Entscheidungen. Entscheidungsdatum und Aktenzeichen sind mit den Volltexten auf der Homepage des Bundesfinanzhofs verlinkt. 

Thema

Entscheidung

Datum und Az.

Nachträgliche Berücksichtigung der Erstausbildungskosten

Zur Kommentierung

Die Feststellung von Verlusten aufgrund der Kosten für die berufliche Erstausbildung ist auch dann noch möglich, wenn eine ESt-Veranlagung für das Verlustentstehungsjahr nicht erfolgt ist und wegen Festsetzungsverjährung nicht mehr durchgeführt werden kann.

Urteil v. 13.1.2015, IX R 22/14

Zurechnung eines vom Arbeitgeber geleasten PKW beim Arbeitnehmer

Zur Kommentierung

Die 1-%-Regelung bzw. die Fahrtenbuchmethode gilt nicht, wenn ein Leasingfahrzeug dem Arbeitnehmer zuzurechnen ist.

Urteil v. 18.12.2014, VI R 75 13

Steuerschuldnerschaft für Einfuhren aus der Schweiz

Zur Kommentierung

Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer ist die Person, die im eignen Namen eine Zollanmeldung abgibt oder in deren Namen eine Zollanmeldung abgegeben wird.

Urteil v. 29.1.2015, V R 5/14

Zinsswap-Geschäfte gehören nicht zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung

Ausgleichszahlungen aus der Auflösung von Zinsswap-Geschäften führen nicht zu Einnahmen aus VuV, obwohl die Zinsswaps zur Begrenzung des Risikos in die Finanzierung vermieteter Immobilien einbezogen waren.

Urteil v. 13.1.2015, IX R 13/14

Kumulierung von Ansprüchen auf Familienleistungen

Die fehlende Antragstellung auf Familienleistungen im Ausland führt zu einem Anspruchsausschluss in Höhe des im Ausland bestehenden Anspruchs.

Urteil v. 5.2.2015, III R 40/09

Bewertung von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben bei gemeinschaftlicher Tierhaltung

Der land- und forstwirtschaftliche Betrieb bei gemeinschaftlicher Tierhaltung ist auch dann im vergleichenden Verfahren zu bewerten, wenn die Eigenfläche ausschließlich als Hof- und Gebäudefläche genutzt wird und der Tierhaltungsgemeinschaft nicht als zivilrechtlicher Eigentümerin gehört.

Urteil v. 9.3.2015, II R 23/13

Zur Anrechnung oder Aufrechnung nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens an das FA geleisteter Zahlungen auf Insolvenzforderungen des FA

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens an das FA entrichtete Beträge, die nicht aus freigegebenen Vermögen stammen, können nur auf Steuerschulden angerechnet werden, die zu den Masseverbindlichkeiten gehören.

Urteil v. 24.2.2015, VII R 27/14

Alle am 22.4.2015 veröffentlichten Entscheidungen des BFH mit Kurzkommentierungen

Schlagworte zum Thema:  Bundesfinanzhof (BFH)

Aktuell

Meistgelesen