26.02.2015 | BFH Überblick

Alle am 25.2.2015 veröffentlichten Entscheidungen

Bild: Haufe Online Redaktion

Am 25.2.2015 hat der BFH sechs Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kompakt und aktuell: Jeden Donnerstag finden Sie auf Ihrem Steuerportal einen Überblick der am Vortag vom Bundesfinanzhof veröffentlichten Entscheidungen. Am folgenden Montag finden Sie hier Verlinkungen auf die Kurzkommentierungen zu den wichtigsten Entscheidungen. Entscheidungsdatum und Aktenzeichen sind mit den Volltexten auf der Homepage des Bundesfinanzhofs verlinkt. 

Thema

Entscheidung

Datum und Az.

Häusliches Arbeitszimmer eines Pensionärs voll abziehbar

Zur Kommentierung

 

 

Für die Frage, ob das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der betrieblichen oder beruflichen Tätigkeit bildet, sind nur Einkünfte, die ein Tätigwerden erfordern, - nicht Versorgungsbezüge - zu berücksichtigen

Urteil v. 11.11.2014, VIII R 3/12

Umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen durch Privatkrankenhäuser

Zur Kommentierung

Der Betreiber einer privaten Krankenanstalt kann sich für die Steuerfreiheit auf das Unionsrecht berufen.

 

Urteil v. 23.10.2014, V R 20/14

Grundsteuererlass wegen sanierungsbedingtem Leerstand

Zur Kommentierung

Der Eigentümer eines in einem Sanierungsgebiet liegenden Grundstücks hat den durch die Sanierung entstehenden Leerstand auch dann nicht zu vertreten, wenn er die Entscheidung über den Zeitpunkt der Sanierung getroffen hat.

 

Urteil v. 17.12.2014, II R 41/12

Versicherungsteuerbefreiung für Sportinvaliditätsversicherung

Eine Sportinvaliditätsversicherung ist auch dann steuerfrei, wenn Versicherungsnehmer ein Sportverein und versicherte Person ein Sportler ist und die Versicherung der Marktwertabdeckung des Sportlers dient. 

 

Urteil v. 17.12.2014, II R 18/12

Abkommensrechtlicher Grundsatz des "dealing at arms´s length"

Der Grundsatz des "dealing at arm´s length" ermöglicht eine Einkünftekorrektur nur dann, wenn der zwischen verbundenen Unternehmen vereinbarte Preis dem Fremdvergleich nicht standhält. 

 

Urteil v. 17.12.2014, I R 23/13

Zuordnung von ESt-Erstattungsansprüchen zum insolvenzfreien Vermögen

Ein ESt-Erstattungsanspruch ist auch dann nicht der Insolvenzmasse geschuldet, wenn er auf Vorauszahlungen beruht, die nach der Freigabe aus Mitteln geleistet worden sind, die zum freigegebenen Vermögen gehören. 

 

Urteil v. 26.11.2014, VII R 32/13

Alle am 18.2.2015 veröffentlichten Entscheidungen des BFH mit Kurzkommentierungen

Schlagworte zum Thema:  Bundesfinanzhof (BFH)

Aktuell

Meistgelesen