| BFH Überblick

Alle am 21.9.2016 veröffentlichten Entscheidungen

Bild: Haufe Online Redaktion

Am 21.9.2016 hat der BFH vier Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kompakt und aktuell: Jeden Donnerstag finden Sie auf Ihrem Steuerportal einen Überblick der am Vortag vom Bundesfinanzhof veröffentlichten Entscheidungen. Am folgenden Montag finden Sie hier Verlinkungen auf die Kurzkommentierungen zu den wichtigsten Entscheidungen. Entscheidungsdatum und Aktenzeichen sind mit den Volltexten auf der Homepage des Bundesfinanzhofs verlinkt. 

Thema

Entscheidung

Datum und Az.

Nicht steuerbare Geschäftsveräußerung

Zur Kommentierung

Bei Übertragung eines verpachteten Geschäftshauses an einen Erwerber, der die Verpachtung nur für einen Teil des Gebäudes fortsetzt, liegt hinsichtlich dieses Grundstücksteils eine nicht steuerbare Geschäftsveräußerung vor.

Urteil v. 6.7.2015, XI R 1/15

Zur Übertragung des Kinderfreibetrags und des BEA-Freibetrags

Zur Kommentierung

Keine Übertragung der Freibeträge auf den Barunterhalt leistenden Elternteil auch dann, wenn der das Kind betreuende Elternteil zur Leistung von Barunterhalt außerstande ist.

Urteil v. 15.6.2016, III R 18/15 

Widerruf der Bestellung als Steuerberater bei Insolvenzverfahren nach englischen Recht

Zur Kommentierung

Die Vermutung des Vermögensverfalls gilt auch dann, wenn das Insolvenzverfahren über das Vermögen des StB nicht in Deutschland, sondern in einem anderen EU-Mitgliedstaat eröffnet wird.

Beschluss v. 17.8.2016, VII B 59/16

Vorrangiger Kindergeldanspruch des im anderen Mitgliedstaat wohnenden Pflegeelternteils

Der Kindergeldanspruch eines in Deutschland lebenden polnischen Staatsangehörigen für sein in Polen im Haushalt eines Pflegelternteils lebendes Kind kann durch den vorrangigen Kindergeldanspruch des Pflegeelternteils verdrängt werden.

Urteil v. 15.6.2016, III R 60/12

Alle am 14.9.2016 veröffentlichten Entscheidungen des BFH mit Kurzkommentierungen

Schlagworte zum Thema:  Bundesfinanzhof (BFH), BFH-Urteile

Aktuell

Meistgelesen