| BFH Überblick

Alle am 14.11.2012 veröffentlichten Entscheidungen

Bild: Haufe Online Redaktion

Am 14.11.2012 hat der BFH sechs Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kompakt und aktuell: Jeden Donnerstag finden Sie auf Ihrem Steuerportal einen Überblick der am Vortag vom Bundesfinanzhof veröffentlichten Entscheidungen. Am folgenden Montag finden Sie hier Verlinkungen auf die Kurzkommentierungen zu den wichtigsten Entscheidungen. Entscheidungsdatum und Aktenzeichen sind mit den Volltexten auf der Homepage des Bundesfinanzhofs verlinkt. 

Thema

Entscheidung

Datum und Az.

Umsatzsteuerliche Behandlung der Portfolioverwaltung durch Banken und andere Vermögensverwalter

Zur Kommentierung

 

Die individuelle Portfolioverwaltung ist eine im Inland steuerpflichtige Leistung (Aufgabe der bisherigen Rechtsprechung). Wird die Leistung an im Drittland ansässige Privatanleger erbracht, ist sie am Empfängerort zu besteuern.

Urteil v. 11.10.2012, V R 9/10

Einheitlicher Erwerbsgegenstand im Grunderwerbsteuerrecht

Zur Kommentierung

Auch bei der Vereinbarung mehrerer Beteiligter, dass der Erwerber eines unbebauten Grundstücks dieses in bebautem Zustand erhält, liegt  ein einheitlicher Erwerbsvorgang vor (Festhalten an der ständigen Rechtsprechung).

Urteil v. 27.9.2012, II R 7/12

Grundsteuererlass bei mehreren vermietbaren Einheiten

Zur Kommentierung

Bei unterschiedlich nutzbaren und getrennt vermietbaren Einheiten ist für jede nicht vermietete Einheit gesondert zu prüfen, ob der Leerstand vom Steuerpflichtigen zu vertreten ist.  

Urteil v. 27.9.2012, II R 8/12

Die sog. Schachtelstrafe ist wegen Verstoßes gegen die Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU nicht  anwendbar

Die Fiktion von Betriebsausgaben und das pauschalierte Abzugsverbot  verlangen im Zusammenhang mit dem DBA USA  eine unmittelbare Beteiligung an einer US-Gesellschaft von mindestens 10 %.

Urteil v. 29.8.2012, I R 7/12

Verrechenbare Verluste der Organgesellschaft: kein passiver Ausgleichsposten für Mehrabführungen

Ein passiver Ausgleichsposten für Mehrabführungen ist nicht zu bilden, wenn die auf die Organgesellschaft entfallenden Beteiligungsverluste  aufgrund außerbilanzieller Zurechnung neutralisiert werden.

Urteil v. 29.8.2012, I R 65/11 

Kfz-Steuer für ein beschlagnahmtes Kfz bei späterer Insolvenzeröffnung

Die nach Insolvenzeröffnung entstandene Kfz-Steuer für ein als Zubehör vor Insolvenzeröffnung durch Zwangsverwaltung über ein Grundstück beschlagnahmtes Kfz ist keine Masseverbindlichkeit.

Urteil v. 1.8.2012, II R 28/11

Alle am 7.11.2012 veröffentlichten Entscheidungen des BFH mit Kurzkommentierungen

 

Schlagworte zum Thema:  Bundesfinanzhof (BFH)

Aktuell

Meistgelesen