Rz. 1

Wertpapiere sind Urkunden über ein privates Vermögensrecht, dessen Verwirklichung vom Besitz (Vorlage) der Urkunde (mit Legitimation) abhängig ist. Man unterteilt die Wertpapiere in sog. Forderungs- und Anteilspapiere. Forderungspapiere untergliedern sich in Wertpapiere des Zahlungsverkehrs bzw. Kapitalverkehrs.

 

Rz. 2

Anteile bezeichnen ein Mitgliedsrecht, welches neben Mitwirkungs- und Verwaltungsrechten (z. B. Stimmrecht, Auskunftsrecht) auch eine Beteiligung am Geschäftsvermögen und Gewinn eines Unternehmens (Vermögensrecht) zum Inhalt hat. Darunter fallen z. B. Aktien, GmbH-Anteile, Genossenschaftsanteile und Investmentzertifikate. Anteile können verbrieft (z. B. Aktien) oder nicht verbrieft (z. B. GmbH-Anteil) sein.

Private Wertpapiere und Anteile gehören zum übrigen Vermögen. Betriebliche Wertpapiere und Anteile sind dem BV zuzurechnen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Preißer, Erbschaft- und Schenkungsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Preißer, Erbschaft- und Schenkungsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge