| Kanzlei & Co.

Umsatzsteuer: Leistungsbezug für das Unternehmen

Der Vorsteuerabzug setzt einen Leistungsbezug "für das Unternehmen" voraus. Lesen Sie in unserem Top-Thema, was dabei zu beachten ist - insbesondere im Hinblick auf die jüngste BFH-Rechtsprechung.

Leistungen, die nicht für das Unternehmen bezogen werden, können den Vorsteuerabzug nicht zulassen.

Bezieht der Unternehmer Leistungen nicht nur für seine unternehmerischen Zwecke, sondern auch für nichtunternehmerische Zwecke (gemischte Nutzung), ergeben sich für ihn Besonderheiten.

Aktuell

Meistgelesen