09.10.2012 | Als Schmieröl deklariert

Steuerhinterziehung mit Dieselöl in Millionenhöhe vor Gericht

Die angeklagten verkauften 32 Millionen Liter Dieselkraftstoff
Bild: Haufe Online Redaktion

Wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe beim Handel mit Dieselkraftstoff muss sich ein 42-jähriger Mann seit Montag vor dem Landgericht Rostock verantworten.

Vier weitere Angeklagte im Alter von 25 bis 52 Jahren stehen wegen Beihilfe vor Gericht. Laut Anklage haben sie in den Jahren 2010 und 2011 insgesamt 32 Millionen Liter als Schmieröl deklarierten Dieselkraftstoff verkauft und dem Staat auf diese Weise 15,3 Millionen Euro Steuer vorenthalten.

Auf Schmieröl wird anders als bei Dieselkraftstoff keine Steuer erhoben. Nach Angaben ihrer Anwälte bestreiten die Angeklagten die ihnen vorgeworfenen Delikte. Der Vorwurf lautet auf "bandenmäßige Verbrauchssteuerhinterziehung".

Schlagworte zum Thema:  Steuerhinterziehung, Verbrauchsteuer

Aktuell

Meistgelesen