| Kanzlei & Co.

Kanzleimakler Jost AG gibt Geschäftszahlen 2011 bekannt

Die Jost AG legt die Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 vor. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 1,21 Mio. Euro.

Im Vorjahr wurde ein Umsatz von 1,66 Mio. Euro erreicht. Verantwortlich für diese Entwicklung waren nach Angaben des Unternehmens die im zunehmenden Maße verunsicherten Kanzleiverkäufer, die häufig, trotz bereits weit gediehener Verkaufsverhandlungen, den Abschluss nicht vollziehen.

Das Geschäftsjahr endete mit einem positiven Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 116,0 Tausend Euro (Vorjahr: 491,1 Tausend Euro. Das Ergebnis nach Steuern beträgt 97,4 Tausend Euro. Ursache für den Ergebnisrückgang seien die fehlenden Umsätze.

Die Eigenkapitalquote des Unternehmens betrug zum Bilanzstichtag 81,4 Prozent. Die Bilanzsumme beläuft sich per 31. Dezember 2011 auf insgesamt 1,33 Mio. Euro.

Aufgrund der niedrigen Ertragslage schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, auf die Zahlung einer Dividende zu verzichten. Der Gewinn soll im Unternehmen verbleiben, um für wirtschaftlich schlechte Zeiten gut gerüstet zu sein und evtl. Wachstumsprogramme umsetzen zu können.

Die Jost AG mit Sitz in Lauf bei Nürnberg ist ein Dienstleistungsunternehmen im M&A-Geschäft. Seit 1996 makelt das Unternehmen, das aktuell sieben Mitarbeiter beschäftigt, Steuerberatungskanzleien im gesamten Bundesgebiet und Österreich. Die Jost AG ist seit 1999 börsennotiert. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die Jost AG Provisionserlöse von 1,21 Millionen Euro.

Aktuell

Meistgelesen