| Kanzlei & Co.

Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe gründet Arbeitskreis Steuern

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. hat einen Arbeitskreis Steuern gegründet. Das Gremium versteht sich als Plattform für steuerliche Fragen in Bezug auf Prozesse, Branchen und Technologien über alle SAP-Module hinweg.

Der DSAG-Arbeitskreis Steuern behandelt und diskutiert hauptsächlich Fragen der Abbildung von inländischen Steuern (z. B. Umsatzsteuer, Lohnsteuer) in SAP-Modulen wie z. B. der Finanzbuchhaltung. Darüber hinaus soll auch die technische Unterstützung durch das SAP-System bei der Erfüllung der Anforderungen der inländischen Finanzbehörden bei grenzüberschreitenden Geschäftsvorfällen wie z. B. Verrechnungspreise im internationalen Konzernverbund im Fokus stehen.

Weitere Schwerpunkte des Gremiums im Rahmen von SAP-Systemen und deren Umfeld sind aktuelle Themen mit steuerlicher Relevanz rund um die "Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen" (GDPdU) sowie die Einführung der E-Bilanz und ihre technische Umsetzung.

"Der Arbeitskreis Steuern soll sich als starker Partner für die DSAG-Mitglieder und zentraler Ansprechpartner für die deutsche Finanzverwaltung etablieren und als kompetenter Vertreter der Kundenposition gegenüber SAP auftreten", beschreibt Henning Burlein, Sprecher des DSAG-Arbeitskreises Steuern, die Zielsetzung.

Aktuell

Meistgelesen