Rz. 18

Durch Art. 26 Nr. 10 Buchst. b des Gesetzes zur Umsetzung der Amtshilferichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften (Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz – AmtshilfeRLUmsG) v. 26.6.2013, BGBl I 2013, 1809; BStBl I 2013, 802 wurde in § 23 GrEStG ein neuer Abs. 11 angefügt. Danach sind die Vorschriften des § 1 Abs. 3a und Abs. 6 S. 1 GrEStG, § 4 Nr. 4 und Nr. 5 GrEStG, § 6a S. 1 GrEStG, § 8 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 GrEStG, § 13 Nr. 7 GrEStG, § 16 Abs. 5 GrEStG, § 17 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 GrEStG, § 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 7a und Abs. 2 Nr. 5 GrEStG und des § 20 Abs. 2 Nr. 3 GrEStG i. d. F. des Art. 26 des Gesetzes vom 26.6.2013 (BGBl I 2013, 1809) erstmals auf Erwerbsvorgänge anzuwenden, die nach dem 6.6.2013 (= Tag des Beschlusses des Deutschen Bundestages über die Empfehlung des Vermittlungsausschusses zum AmtshilfeRLUmsG) verwirklicht werden.

Die übrigen durch Art. 26 AmtshilfeRLUmsG herbeigeführten Rechtsänderungen sind am Tag nach der Verkündung des Gesetzes (29.6.2013) in Kraft getreten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge