Steuerliche Behandlung der ... / 1. Überblick

Das BMF ersetzt mit Schreiben v. 25.11.2020[1] das BMF-Schreiben v. 24.10.2014[2] zum Reisekostenrecht von Arbeitnehmern. Ausgangspunkt der Aktualisierung waren

  • insbesondere mehrere Entscheidungen des BFH zu der Frage, wo die erste Tätigkeitsstätte i.S.d. § 9 Abs. 4 EStG gemäß der ab dem VZ 2014 geltenden Rechtslage liegt[3].
  • Zudem wurden auch nur redaktionelle Anpassungen vorgenommen, da die Verpflegungsmehraufwandpauschalen des § 9 Abs. 4a S. 3 Nr. 1-3 EStG durch das Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften v. 12.12.2019[4] ab dem VZ 2020 angehoben wurden bzw. neue Sachbezugswerte hinsichtlich Mahlzeiten gelten[5].
  • Schließlich wurde die ab 1.1.2020 geltende Regelung bei Übernachtungen auf einem Kfz des Arbeitgebers (§ 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 5b EStG) berücksichtigt[6].
[1] BMF v. 25.11.2020 – IV C 5 - S 2353/19/10011 :006 – DOK 2020/1229128, EStB 2020, 478 (Günther) = BStBl. I 2020, 1228.
[2] BMF v. 24.10.2014 – IV C 5 - S 2353/14/10002 – DOK 2014/0849647, EStB 2014, 438 (Apitz) = BStBl. I 2014, 1412.
[4] BGBl. I 2019, 2451.
[5] BMF v. 25.11.2020 – IV C 5 - S 2353/19/10011 :006 – DOK 2020/1229128, EStB 2020, 478 (Günther) = BStBl. I 2020, 1228 Rz. 136.
[6] Vgl. BMF v. 25.11.2020 – IV C 5 - S 2353/19/10011 :006 – DOK 2020/1229128, EStB 2020, 478 (Günther) = BStBl. I 2020, 1228 Rz. 131.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge