Nach Rz. 1 sind begünstigte Objekte grds.

  • Wohnungen einschließlich der Zubehörräume (Keller-, Abstell-, Boden-, Trocken-, Heizungsräume und Garagen)
  • im eigenen Haus (Einfamilienhaus, Eigentumswohnungen und rechtlich nicht getrennte Wohnungen im Zwei- und Mehrfamilienhaus).

Für Zubehörräume verlangt das BMF, dass die energetische Maßnahme zusammen mit der energetischen Maßnahme des begünstigten Objekts erfolgt, z.B. Dämmung der Kellerdecke (Rz. 1).

Beachten Sie: Sollte die Verwaltungsanweisung dahingehend zu verstehen sein, dass die Sanierungsmaßnahme über die Zubehörräume hinausgehen muss, würde der Gesetzeswortlaut für eine solch einschränkende Auslegung keinen Anhaltspunkt bieten. Denn wenn und soweit Zubehörräume in einem räumlichen Zusammenhang zur Wohnung stehen,[1] sind auch insoliert an Zubehörräumen ausgeführte Arbeiten an einem "zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäude" gem. § 35c Abs. 1 S. 1 EStG begünstigt.

Ferien-/Zweit-/Wochenendwohnungen: Die Verwaltung geht in Rz. 1 zutreffend davon aus, dass auch zu eigenen Wohnzwecken genutzte Ferienwohnungen förderfähig sind.[2] Gleiches gilt – worauf das BMF nicht eingeht – für Zweit- und Wochenendwohnungen.[3]

Wohnung der doppelten Haushaltsführung: Wenn nach dem BMF-Schreiben (Rz. 1) auch im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung genutzte Wohnungen förderfähig sind, gilt dies nur insoweit, als die Aufwendungen nicht als WK abzuziehen sind.[4]

Schädliche Vermietung: Indes kommt gar keine Förderung in Betracht, wenn die Wohnung (ggf. nur kurzfristig) vermietet wird (Rz. 1). Denn dann stehen die Wohnräume nicht in einem Nutzungs- und Funktionszusammenhang zu Wohnzwecken.[5]

[1] BFH v. 11.11.2014 – VIII R 3/12, BStBl. II 2015, 382 Rz. 20 = EStB 2015, 124 (Günther); BFH v. 30.1.2014 – VI B 125/13, BFH/NV 2014, 688 Rz. 4, m.w.N., jeweils zur räumlichen Verbindung eines Arbeitszimmers zur Wohnung.
[2] Ebenso: BFH v. 27.6.2017 – IX R 37/16, EStB 2017, 427 (Bleschick), zu § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 S. 3 EStG; Reddig in Kirchhof/Seer, EStG, 20. Aufl. 2021, § 35c Rz. 10; Urban, FR 2021, 359 (360).
[3] Vgl. BFH v. 27.6.2017 – IX R 37/16, EStB 2017, 427 (Bleschick) zu § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 S. 3 EStG; Urban, FR 2021, 359 (360); Urban, FR 2020, 354 (362).
[4] Näheres unter IV.1. und XIV.
[5] Dazu sogleich unter II.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge