Rz. 724

[Autor/Stand] Arbeitsgemeinschaften gewerblicher Unternehmer sind im Regelfall zivilrechtlich als GbR und einkommensteuerrechtlich als Mitunternehmerschaft ("andere Gesellschaft" i.S.v. § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG) zu qualifizieren.[2] Erschöpft sich allerdings ihr Zweck lediglich in der Erfüllung eines einzigen Werk- oder Werklieferungsvertrages, gelten sie gewerbesteuerrechtlich und galten sie auch bewertungsrechtlich "insoweit anteilig als Betriebsstätten" ihrer Gesellschafter (§ 2a GewStG; § 98 BewG a.F.; § 180 Abs. 4 AO).[3]

 

Rz. 725– 737

[Autor/Stand] Einstweilen frei.

[Autor/Stand] Autor: Dötsch, Stand: 01.03.2021
[3] Wacker in Schmidt39, § 15 EStG Rz. 329, m.w.N.; FinMin. Bay. v. 31.1.1995 – 33 – G 1427 – 12/2 – 4618, DB 1995, 351; BMF v. 27.1.1998 – IV B 2 - S 2241 – 5/98, DB 1998, 447.
[Autor/Stand] Autor: Dötsch, Stand: 01.03.2021

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge