Schwarz/Pahlke, FGO § 114 E... / 4.6 Vollstreckungsmaßnahmen
 

Rz. 15

Vollstreckungsmaßnahmen sind Verwaltungsakte. Infolgedessen können sie ausgesetzt werden, sodass vorläufiger Rechtsschutz durch einstweilige Anordnung grundsätzlich ausscheidet. So kann die Aufhebung einer Pfändungsmaßnahme nicht im Weg der einstweiligen Anordnung erreicht werden.[1] Soweit jedoch erkennbar ist, dass der Vollstreckungsschuldner die Einstellung oder Beschränkung der Vollstreckung anstrebt, ist der Antrag auf einstweilige Anordnung zulässig, weil damit im Ergebnis eine Maßnahme nach § 258 AO begehrt wird.[2]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge