Rn. 90

Stand: EL 122 – ET: 06/2017

Die Aufwendungen werden einkünftemindernd bei den Gewinneinkünften wie BA berücksichtigt, bei den Überschusseinkünften wie WK. Kinderbetreuungskosten sind nach § 9a S 1 Nr 1 Buchst a EStG neben dem ArbN-Pauschbetrag zu berücksichtigen, vgl Rz 25 des BMF v 19.01.2007, BStBl I 2007, 184. Maßgebend dürfte der zeitliche Umfang der jeweiligen Tätigkeit zu dem zeitlichen Gesamtumfang der Tätigkeit sein. Den Angaben u der vom StPfl vorgenommenen Aufteilung dürfte idR zu folgen sein.

 

Rn. 91

Stand: EL 122 – ET: 06/2017

Schwierigkeiten ergeben sich dann, wenn der StPfl mehreren Erwerbstätigkeiten nachgeht u aus mehreren Einkunftsarten Einkünfte erzielt, hinsichtlich der Zuordnung u der Aufteilung der erwerbsbedingten Kinderbetreuungskosten, vgl dazu Rz 28 des BMF v 19.01.2007, BStBl I 2007, 184.

 

Rn. 92-95

Stand: EL 122 – ET: 06/2017

vorläufig frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge