Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / (5) AG-Vorstandsmitglieder
 

Rn. 2155

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

- Rentenversicherung: AG-Vorstandsmitglieder gehören kraft G nicht zum Kreis der rentenversicherungspflichtigen Personen (§ 1 S 3 SGB VI). Damit kann § 3 Nr 62 S 2 EStG nicht eingreifen, dh, die Zuschüsse des "ArbG" sind dann stpfl Arbeitslohn (BFH BStBl II 1993, 169; 2014, 124; FG BdW EFG 2000, 542 rkr; Ross in Frotscher/Geurts, § 3 Nr 62 EStG Rz 13).
- Krankenversicherung/Pflegeversicherung: Wohl aber sind ArbG-Zuschüsse zur Krankenversicherung u Pflegeversicherung nach § 3 Nr 62 S 1 EStG steuerfrei, wenn ein Beschäftigungsverhältnis iSd § 7 Abs 1 SGB IV (= Arbeitsverhältnis mit Weisungsgebundenheit u Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Weisungsgebers) vorliegt (BMF v 22.02.1996, BB 1996, 885; Ross in Frotscher/Geurts, § 3 Nr 62 EStG Rz 13; s Rn 2126b). Soweit die Jahresarbeitsentgeltsgrenze (s Rn 2137) überschritten ist, besteht Versicherungsfreiheit (§ 6 Abs 1 Nr 1 SGB V), darunter Versicherungspflicht (§ 5 Abs 1 Nr 1 SGB V).
- Arbeitslosenversicherung: AG-Vorstandsmitglieder sind versicherungsfrei (§ 23 Abs 1 Nr 5 SGB III)

Wie AG-Vorstandsmitglieder zu behandeln sind Vorstandsmitglieder eines "großen" Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG; Wulfhorst, NWB F 27, 4175, 4179). Dagegen sind aber Vorstandsmitglieder einer Genossenschaft versicherungspflichtig (BSG SozR 3–2940 § 3 Nr 1, zit nach Wulfhorst, NWB F 27, 4175, 4179).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge