Rn 203

Stand: EL 70 – ET: 05/2006

Wird der Betrieb einer Mitunternehmerschaft aufgegeben (durch Veräußerung aller wesentlichen Betriebsgrundlagen an mehrere Erwerber und/oder deren Überführung ins PV), so hat uE ebenso wie im Fall der Betriebsveräußerung (s Rn 201) die Zurückbehaltung von Sonder-BV (unter Überführung ins PV), das zu den wesentlichen Betriebsgrundlagen zählt, keinen Einfluss auf die Begünstigung des Aufgabegewinns. Zwar wird der Vorgang vorrangig als Aufgabe des Betriebs der Mitunternehmerschaft und nicht als Aufgabe der Mitunternehmeranteile angesehen (s Rn 137). Hinsichtlich des Mitunternehmers mit Sonder-BV muss man uE aber eine Aufgabe des Mitunternehmeranteils unterstellen (vgl BFH BStBl III 1967, 751; BStBl II 1972, 118; 1983, 771; s Rn 199). Aber auch bei Behandlung des Gesamtvorgangs als Aufgabe des Betriebs der Mitunternehmerschaft ist der gemeine Wert des Sonder-BV entsprechend § 16 Abs 3 S 5 EStG dem Veräußerungsgewinn hinzuzurechnen (s Rn 201; glA Schmidt/Wacker, § 16 EStG Rz 424).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge