Die Umsetzung der neuen strengeren Vorgaben des Gesetzgebers ist längst in vollem Gange. Im Zuständigkeitsbereich der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen wurden 2018, einer Pressemitteilung[1] zufolge, verstärkt Betriebsprüfungen im Gastronomiebereich durchgeführt – mit unglaublichen Ergebnissen!

Allein bis Ende November 2018 ergaben diese ein steuerliches Mehrergebnis von rund 15,9 Mio EUR. Dabei wurden bis zu diesem Zeitpunkt erst ca. zwei Drittel der abgeschlossenen Prüfungen ausgewertet. Insgesamt wurden "nur" 1.021 aller 15.000 in Berlin gemeldeten Gastrobetriebe kontrolliert. Das sind weniger als 7 % bezogen auf die gesamte Branche.

Der Finanzsenator betonte, dass dieses Ergebnis zeige, wie richtig es war, den Fokus schwerpunktmäßig auf den Gastronomiebereich zu legen. Zehn der ermittelten Steuersünder "beanspruchten" rund 3,4 Mio EUR Mehrergebnis hiervon für sich. Das entspricht nicht unserer Vorstellung von Steuerehrlichkeit, so der Finanzsenator.

[1] Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Finanzen, Nr 18-034 v. 27.12.2018.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge