Im Privatvermögen gehaltene... / V. Realisationstatbestand Tausch mit anderer Kryptowährung

Privates Veräußerungsgeschäft: Beim Tausch einer Kryptowährung in eine andere (z.B. Bitcoins gegen IOTA) innerhalb eines Jahres nach Anschaffung handelt es sich ebenfalls um ein privates Veräußerungsgeschäft i.S.d. § 22 Nr. 2 i.V.m. § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 EStG, da der Erhalt der Coins der anderen Währung den entgeltlichen Erwerb eines anderen Wirtschaftsguts darstellt.[57] Es handelt sich um einen Anschaffungs- bzw. Veräußerungsvorgang, wie nun auch die OFD NRW[58] bestätigt hat.[59]

Veräußerungspreis = gemeiner Wert der empfangenen Gegenleistung: Für die Ermittlung des Veräußerungspreises für einen Tausch von Wirtschaftsgütern im Privatvermögen ist der gemeine Wert der empfangenen Gegenleistung nach § 23 Abs. 3 S. 1 EStG maßgeblich – nicht hingegen der Wert des hingegebenen Wirtschaftsguts.[60] Hierbei handelt es sich um den am Abgabeort üblichen Endpreis der bezogenen Leistung (§ 8 Abs. 2 S. 1 EStG).

Entstehungszeitpunkt der Steuer beim Tausch gegen andere Kryptowährungen ist dessen Vollziehung, weil in diesem Zeitpunkt der Gewinn für eine juristische Sekunde dem Steuerpflichtigen vor dessen Reinvestition zufließt.

Schwierige Wertbestimmung der Gegenleistung: Vor dem Hintergrund, dass es für Kryptowährungen keinen festen Wert gibt – wie z.B. für Gold –, dessen Preis zentral festgesetzt wird, gestaltet sich in der Praxis diese Wertbestimmung der Gegenleistung – im Beispiel der IOTA – als schwierig. Jedoch ist die Übernahme des Wertes der entsprechenden Börse im Zeitpunkt der Veräußerung von IOTA in Euro zu unterstellen. Ggf. bietet es sich an, hierzu den Wert der in der "Kryptowelt" diesbezüglich am häufigsten herangezogenen Plattform von "Coinmarketcap"[61] heranzuziehen.

 

Beraterhinweis

Werden kurzfristig, z.B. am selben Tag Kryptowährungen (z.B. BTC) gekauft und unmittelbar (z.B. auf einer anderen Exchange gegen IOTA) getauscht, wäre dieser Vorgang dem Grunde nach steuerpflichtig, da er innerhalb der Einjahresfrist erfolgt. Aufgrund der meist kurzen Zeitspanne zwischen Anschaffung und Tausch entsteht jedoch der Höhe nach meistens nur ein überschaubarer negativer oder positiver Überschuss in Höhe des Unterschiedsbetrags zwischen Anschaffungskosten und Veräußerungspreis. Beachten Sie: Hierbei kann jedoch bei größeren Handelsvolumina und zwischenzeitlichen Wertsteigerungen auch schnell die Freigrenze von 600EUR überschritten sein.

Beachten Sie: Sofern Mandanten beim Tausch einer Kryptowährung in eine andere Kryptowährung nicht die Fifo-Methode anwenden möchten (z.B. noch kein Ablauf der Jahresfrist für BTC und zwischenzeitliche Wertsteigerungen), sollte keine Kryptowährung für den Tausch in eine andere Kryptowährung (z.B. IOTA) Verwendung finden, welche sie bereits erworben haben (also z.B. erstmals Etherium statt der bereits früher erworbenen BTC).[62]

[57] Im Ergebnis auch Ronig, NWB-EV 2018, 132 (135).
[58] Kurzinformation ESt Nr. 04/2018 v. 20.4.2018, DB1269856.
[59] So auch Heuel/Matthey, NWB 2018, 1037 (1047).
[60] S. Musil in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, § 23 EStG Rz. 272 (12.2017); Weber-Grellet in Schmidt, EStG, 36. Aufl. 2017, § 23 Rz. 71.
[61] https://coinmarketcap.com/.
[62] Heuel/Matthey, NWB 2018, 1037 (1047).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge