Unterstützung der Zollverwaltung: Die Lohnsteuer-Nachschau wurde durch das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz (AmtshilfeRLUmsG) vom 26.6.2013 (BGBl. I 2013, 1817) neu in das EStG aufgenommen. Nach der Gesetzesbegründung sollte die neue Vorschrift des § 42g EStG dazu dienen, die Zusammenarbeit zwischen der Bundeszollverwaltung, die über die "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" für die Bekämpfung der Schwarzarbeit zuständig ist und den Landesfinanzbehörden, die die zutreffende Einbehaltung und Abführung der Lohnsteuer überwachen müssen, zu verbessern. Dabei eröffnet die Nachschau insb. die Möglichkeit, sich schnell ein Bild über das jeweilige Unternehmen zu verschaffen und damit gleichzeitig auch Fälle der Schwarzarbeit oder der nur vorgetäuschten unternehmerischen Betätigung aufzudecken.

 

Beraterhinweis

Zu den Einzelheiten einer Lohnsteuer-Nachschau ist ein umfangreiches BMF-Schreiben ergangen (BMF v. 16.10.2014 – IV C 5-S 2386/09/10002:001, 2014/0890135, BStBl. I 2014, 1408). Instruktiv auch der Beitrag von Steinhauff (Steinhauff, AO-StB 2016, 210), der dort die wesentlichen Ausführungen eines Aufsatzes von Buse (Buse, DB 2016, 1152) kommentiert.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge