Raymond Halaczinsky, RA, Bonn

Das GrEStG wird durch das JStG 2020 in zwei Artikeln geändert. Art. 32 enthält Änderungen im Bereich der Flurbereinigung bzw. des Umlegungsverfahrens nach dem BauGB und Verschärfungen betreffend die Bemessung von Verspätungszuschlägen. Art. 33 betrifft den "Brexit". Nicht enthalten sind die in einem besonderen Gesetzentwurf vorgesehenen Änderungen bei Immobilien-Share-Deals (Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes, BR-Drucks. 355/19 v. 9.8.2019 = BT-Drucks. 19/13437 v. 23.9.2019; dazu z.B. Schley, GmbHR 2019, 645). Außerdem gab es im neuen Grundsteuerrecht redaktionelle Änderungen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge