Berücksichtigung von Beitragsnachzahlungen für Vorjahre i.R.d. Öffnungsklausel Konnte der Steuerpflichtige in rentenrechtlich zulässiger Weise Nachzahlungen von Vorsorgebeiträgen für ein vorangegangenes Kalenderjahr leisten, die jedoch erst im Zahlungsjahr rentenrechtlich wirksam werden, sind diese Beiträge i.R.d. Öffnungsklausel des § 22 Nr. 1 S. 3 Buchst. a Doppelbuchst. bb S. 2 EStG als Beiträge für das Jahr zu berücksichtigen, für das sie zulässigerweise geleistet wurden (BFH v. 4.9.2019 – X R 43/17). EStB 2020, 166
ErbSt- und ESt-Pflicht für Sterbegeldzahlung? Die Zahlung eines einmaligen Sterbegeldes aus einer Pensionskasse ist gem. § 22 Nr. 5 S. 1 EStG einkommensteuerpflichtig – selbst wenn es ersatzweise an einen Erben gezahlt wird, weil kein lebender Bezugsberechtigter i.S.d. BetrAVG vorhanden ist (BFH v. 5.11.2019 – X R 38/18). EStB 2020, 250
Grundstücksübertragung ohne Darlehensübernahme Ein unentgeltlicher Erwerb i.S.d. § 23 Abs.1 S. 3 EStG liegt vor, wenn i.R.d. Übertragung eines Grundstücks im Wege der vorweggenommenen Erbfolge dem Übergeber ein (dingliches) Wohnrecht eingeräumt wird und die durch Grundschulden auf dem Grundstück abgesicherte Darlehen des Rechtsvorgängers nicht übernommen werden. Nachträgliche AK entstehen nicht, wenn der Erwerber eines Grundstücks zwecks Löschung eines Grundpfandrechts Schulden tilgt, die er zunächst nicht vom Übergeber übernommen hat; die bloße Verwendung des Veräußerungserlöses zur Tilgung privater Verbindlichkeiten nach der Veräußerung führt nicht zur Entstehung von Veräußerungskosten (BFH v. 3.9.2019 – IX R 8/18). EStB 2020, 49
Zwischenvermietung für § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 S. 3 EStG unschädlich Wird eine Wohnimmobilie im Jahr der Veräußerung kurzzeitig vermietet, ist dies für die Anwendung der Ausnahmevorschrift des § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 S. 3 2. Altern. EStG unschädlich, wenn der Steuerpflichtige das Objekt – zusammenhängend – im Veräußerungsjahr zumindest an einem Tag, im Vorjahr durchgehend sowie im zweiten Jahr vor der Veräußerung zumindest einen Tag lang zu eigenen Wohnzwecken genutzt hat (BFH v. 3.9.2019 – IX R 10/19). EStB 2020, 169
Vorrangige Verrechnung von Altverlusten aus privaten Veräußerungsgeschäften § 20 Abs. 6 S. 1 EStG steht der Verrechnung von Altverlusten i.S.d. § 23 EStG in der bis zum 31.12.2008 geltenden Fassung (EStG a.F.) mit positiven Kapitaleinkünften i.S.d. § 20 Abs. 2 EStG bei der (Antrags-)Veranlagung gem. § 32d Abs. 4 EStG nicht entgegen, da die depotbezogene unterjährige Verlustverrechnung der auszahlenden Stelle i.S.d. § 43a Abs. 3 EStG zwar zeitlich vorrangig, aber nicht endgültig ist (Anschluss an BFH v. 29.8.2017 – VIII R 23/15, BStBl. II 2019, 54 Rz. 11 ff. = EStB 2018, 49) (BFH v. 3.12.2019 – VIII R 8/16). EStB 2020, 294
Einziehung einer Forderung stellt keine Veräußerung dar Die Einziehung einer Forderung, die von einem Dritten unter Nennwert entgeltlich erworben wurde, stellt keine "Veräußerung" i.S.d. § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 EStG dar (BFH v. 3.9.2019 – IX R 12/18). EStB 2020, 48
Steuerpflichtige Veräußerung von Champions-League-Tickets Gewinne aus dem Verkauf von Champions-League-Tickets sind als private Veräußerungsgeschäfte steuerpflichtig (BFH v. 29.10.2019 – IX R 10/18). EStB 2020, 213
Anwachsung von Gesellschaftsanteilen an einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft Gesellschafter einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft erfüllen den Tatbestand des § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 EStG nur dann "gemeinsam", wenn die den Tatbestand des "privaten Veräußerungsgeschäfts" konstituierenden Teilakte – die "Anschaffung" und die "Veräußerung" – jeweils in der "Einheit der Gesellschaft" verwirklicht werden. Scheidet ein Gesellschafter aus einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft gegen Zahlung einer Abfindung aus und wächst sein Anteil den verbleibenden Gesellschaftern nach § 738 Abs. 1 BGB an, wird dieser Anwachsungserwerb durch die verbleibenden Gesellschafter jeweils einzeln und nicht in der Einheit der Gesellschaft verwirklicht (BFH v. 19.11.2019 – IX R 24/18). EStB 2020, 82

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge