Corona-Pandemie: Der Steuerberater als Krisenmanager

Zusammenfassung

 
Überblick



Mit Beginn der zweiten Corona-Welle und damit einhergehend dem zweiten Lockdown steigt für viele Unternehmen erneut der wirtschaftliche Druck. Und mit diesem die Nachfrage nach Unterstützung und verlässlicher Beratung. Ob Kurzarbeitergeld, Corona-Hilfen oder gar drohende Insolvenz: Als Steuerberater sind Sie erster Ansprechpartner, wenn es darum geht, Ihre Mandanten bei der Sicherung der Überlebensfähigkeit ihrer Unternehmen zu unterstützen. Gleichzeitig besteht die Herausforderung, Ihre Mitarbeiter vor Corona-Infektionen zu schützen und durch digitalisierte Workflows bestmöglich persönliche Kontakte in Ihrer Kanzlei zu vermeiden.

Auf dieser Seite haben wir daher für Sie alle Informationen zusammengestellt, die Sie jetzt als Krisenmanager benötigen – für Ihre eigene Kanzleiorganisation sowie insbesondere bei der Beratung Ihrer Mandanten.

1 Kanzleiinterne Aspekte der Corona-Pandemie

Spätestens mit dem Auftreten der zweiten Coronavirus-Welle in Deutschland wird deutlich, dass es weiterhin wichtig bleibt, geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um die Funktionstüchtigkeit der Kanzlei aufrechtzuerhalten und die Risiken für die Gesundheit der Beschäftigten zu senken. Folgende Inhalte unterstützen Sie bei der Herausforderung, Ihren Pflichten als Arbeitgeber, Kanzlei-Lenker und Berater gerecht zu werden:

  • Arbeitsschutz in der Corona-Epidemie: Der Beitrag gibt einen komprimierten Überblick über die im Zusammenhang mit dem Coronavirus erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen unter Berücksichtigung des vom BMAS am 16.4.2020 veröffentlichten "SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard" und der "SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel", die den Standard ergänzt.
    Für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung gemäß SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard in Ihrer Kanzlei kann die Checkliste Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus herangezogen werden.
  • Betriebliche Pandemieplanung: Wie und wann Sie einen Pandemieplan in der Kanzlei aktivieren sollten bzw. die Rückkehr zur Normalität erfolgen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.
  • Präsentation zum Infektionsschutz: Mit dieser Musterpräsentation können Sie Ihre Mitarbeiter über das richtige Verhalten im Hinblick auf das Coronavirus unterweisen. Sie enthält u. a. Informationen zu Übertragungswegen, Hygieneregeln und Vorgehen bei Infektionsverdacht.
  • Pandemie-Handlungshilfen für Arbeitgeber: Die Checkliste enthält Handlungsanweisungen für den Fall, dass in Ihrer Kanzlei ein Mitarbeiter an einer Corona-Infektion (Covid-19) erkrankt.
  • Pandemie, Infoschreiben an Arbeitnehmer: Mit diesem Informationsblatt können Sie als Arbeitgeber Ihre Arbeitnehmer bei Gefahr einer Coronavirus-Infektion (Covid-19) informieren, mit welchen Maßnahmen sie sich vor einer Ansteckung schützen können und wie sie sich bei Verdacht einer Erkrankung und im Krankheitsfall richtig verhalten.
  • Coronavirus: Eingriffsrechte der Behörden und Sanktionen: Dieser Beitrag stellt heraus, welche Maßnahmen die staatlichen Behörden während der Corona-Pandemie ergreifen dürfen, wie weit sie gehen können, v.a. mit Blick auf die Grundrechte der betroffenen Menschen und welche Konsequenzen eine Nichtbefolgung der behördlichen Maßnahmen hat.
  • Soziale Absicherung von Arbeitnehmern bei Infektionsverdacht: Arbeitnehmer, die unter Quarantäne gestellt sind oder deren Kinder die Kindertagesstätte oder die Schule nicht besuchen dürfen, können unterschiedliche Leistungen beanspruchen, um ihren Einkommensausfall auszugleichen. Der Beitrag gibt einen kurzen Überblick
  • Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz: Der Beitrag erläutert die lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte der Verdienstausfall-Entschädigung, die aufgrund eines behördliches Beschäftigungsverbots beantragt werden kann.
  • Datenschutz, Umgang mit Gesundheitsdaten: Der Arbeitgeber ist nur in absoluten Ausnahmefällen berechtigt, den genauen Grund einer Krankheit zu erfahren. Ein solcher Ausnahmefall sind z. B. Pandemien, wie die Anfang 2020 aufgetretene COVID-19-Pandemie. Um einer Verbreitung von Infektionen vorbeugen zu können, ist es gegebenenfalls erforderlich, Gesundheitsdaten der Mitarbeiter zu verarbeiten. Der Beitrag gibt entsprechende Hinweise.
  • Notfallordner für Steuerberater und Mandant: Neben der Gesundheitsvorsorge gilt es auch Regelungen zu finden für den Fall, dass Sie als Kanzlei-Lenker für eine gewisse Zeit ausfallen werden. Die Arbeitshilfe liefert entsprechende Mustervorlagen, die Sie auch zur Erstellung eines Notfallordners für Ihre Mandanten heranziehen können.
  • Agile Arbeitsräume in Corona-Zeiten: Dieser Beitrag beleuchtet, welche Regelungen nach dem Corona-Arbeitsschutzstandard für Arbeitsräume gelten, inwieweit und unter welchen Voraussetzungen agile Büros mit diesen Regelungen vereinbar sind und informiert, ob und wie der Betriebsrat bei dieser Problematik zu beteiligen ist.
  • Mandantenkommunikation in ungewöhnlichen Zeiten: Lesen Sie hier, wie Sie Informationen mit dem nötigen Sicherheitsabstand mandantengerecht weitergeben können.
  • Einfach ferngesteuert: Mitarbeiter im Home Office: Insbesondere...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge