101 Jahre Abgabenordnung – ... / VI. Zusammenfassung

Die AO wird "digitalisiert", was meint, dass das steuerliche Verfahrensrecht den Anforderungen der Zukunft, vor allem der Digitalisierung von Verfahrensabläufen genügen muss. Dabei scheint nicht immer das Interesse der Steuerpflichtigen bedacht worden zu sein. Vielmehr ist in dieser ersten Stufe die Finanzverwaltung bestrebt, ihre Verfahrensläufe zukunftstauglich zu machen. Dies zeigt sehr deutlich die eingeschränkte Änderungsmöglichkeit des § 173a AO, der zwar dem Steuerpflichtigen die Eingabepflichten, die früher der Finanzbeamte vorzunehmen hatte, auferlegt, ihm aber keine Fehlerhaftigkeit zubilligt. Gerade die Rechtspraxis wird zukünftig zeigen müssen, wie gerecht die AO nach 101 Jahren fortentwickelt worden ist.

Service: BFH v. 29.8.2019 – X S 6/19, AO-StB 2020, 6 (Lindwurm [in dieser Ausgabe]); VG Gießen v. 23.10.2019 – 4 K 252/19.GI, AO-StB 2020, 7 (Gehm [in dieser Ausgabe]); Friedrich, Zeitenwende bei der Akteneinsicht im Finanzamt, AO-StB 2019, 345; von Wedelstädt, Neue Änderungsvorschriften in der Abgabenordnung (§ 173a, 175b AO), AO-StB 2017, 19, abrufbar unter steuerberater-center.de

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge