Jahreswechsel 2020/2021: Lo... / 3.1 Anhebung der Behinderten-Pauschbeträge

Die Behinderten-Pauschbeträge wurden ab 2021 verdoppelt. Zugleich wird die hinsichtlich des Grads der Behinderung veraltete Systematik an das Sozialrecht angeglichen. Damit wird nunmehr eine Behinderung bereits ab einem Grad der Behinderung von 20 (bisher 25) festgestellt und die Systematik in 10er Schritten bis zu einem Grad der Behinderung von 100 fortgeschrieben werden.[1]

Die Höhe des Pauschbetrags richtet sich nach dem dauernden Grad der Behinderung:

 
Pauschbeträge VZ 2020 Pauschbeträge VZ 2021
Grad der Behinderung Pauschbetrag in EUR Grad der Behinderung Pauschbetrag in EUR
    20 384
25 und 30 310 30 620
35 und 40 430 40 860
45 und 50 570 50 1 140
55 und 60 720 60 1 440
65 und 70 890 70 1 780
75 und 80 1 060 80 2 120
85 und 90 1 230 90 2 460
95 und 100 1 420 100 2 840

Für behinderte Menschen, die hilflos sind, und für Blinde erhöht sich der Pauschbetrag auf 7 400 EUR (bisher 3 700 EUR).[2] Zuletzt wurde der Pauschbetrag Steuerpflichtigen mit einem Grad der Behinderung kleiner von 50 nur gewährt, wenn die Behinderung zu einer dauernden Einbuße der körperlichen Beweglichkeit geführt hat, die Behinderung auf einer typischen Berufskrankheit beruhte oder dem Steuerpflichtigen wegen seiner Behinderung eine gesetzliche Rente oder Bezug zustand. Auf die zusätzlichen Anspruchsvoraussetzungen wird zukünftig verzichtet.

Ein Pauschbetrag für Behinderte und Hinterbliebene wird auf Antrag als Freibetrag in den ELStAM bereits beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt. Die bei der Finanzverwaltung gespeicherten Pauschbeträge für Menschen mit Behinderungen und Hinterbliebene werden mit dem jeweiligen Gültigkeitsdatum in den ELStAM automatisch berücksichtigt. Ab einem Grad der Behinderung von 30 sollte dabei auch die Verdoppelung ab 2021 regelmäßig automatisch berücksichtigt werden. Pauschbeträge müssen auf jeden Fall neu beantragt werden, wenn sie in den Lohnsteuerabzugsmerkmalen für das jeweilige Kalenderjahr nicht enthalten sind (z. B. weil der bislang maßgebende Gültigkeitszeitraum zwischenzeitlich abgelaufen ist).

[1] § 33b Abs. 3 EStG i. d. F. des Gesetzes zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (Behinderten-Pauschbetragsgesetz).
[2] § 33b Abs. 3 Satz 3 EStG i. d. F. des Gesetzes zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (Behinderten-Pauschbetragsgesetz).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge