Rz. 28

Stand: EL 120 – ET: 12/2019

Bei der Prüfung, ob bei einer Gutschrift von > Arbeitslohn dieser zugeflossen ist, wird bei verwandtschaftlichen Beziehungen ein strenger Maßstab angelegt (BFH 64, 151 = BStBl 1957 III, 58): Zufluss bereits im Zeitpunkt der Fälligkeit, falls der Schuldner liquide ist (vgl BFH 82, 440 = BStBl 1965 III, 407). Das gilt besonders bei Arbeitsverhältnissen zwischen > Ehegatten; zu weiteren Einzelheiten > Arbeitnehmer Rz 80 ff. Ebenso gibt es Besonderheiten bei > Gesellschafter-Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften Rz 3. Ein Verzicht des GesGf einer KapGes auf Auszahlung der Gehälter und > Tantiemen führt nicht notwendig zum Zufluss; so wenn kein Scheingeschäft iSd § 41 Abs 2 AO und keine > Steuerumgehung bzw kein Gestaltungsmissbrauch iSv § 42 AO gegeben ist (EFG 2002, 1088). Zum Forderungsverzicht > Gesellschafter-Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften Rz 63; vgl BFH 232, 501 = BStBl 2014 II, 493; BFH 241, 287 = BStBl 2014 II, 495; BFH 254, 134 = BStBl 2016 II, 903. Ergänzend zur Stundung von Tantiemen vgl BFH 232, 497 = BStBl 2014 II, 491. Zur vorgenannten Rechtsprechung vgl OFD Rheinland vom 12.09.2012, DStR 2012, 2187 – BeckVerw 264 620.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge