Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führ... / A. Tantiemen als Arbeitslohn
 

Rz. 1

Stand: EL 107 – ET: 09/2015

Tantiemen sind nach Umsatz oder Gewinn bemessene > Sondervergütungen. Sie werden im Rahmen der Einkünfte aus selbständiger und nichtselbständiger Arbeit gewährt. Aus der Form der Zuwendung allein kann man darum nicht auf die Einkunftsart schließen; zu Hinweisen > Arbeitnehmer, > Arbeitslohn, > Bonus, > Gesellschafter-Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften Rz 38.

 

Rz. 2

Stand: EL 107 – ET: 09/2015

Werden Tantiemen im Interesse des ArbG in verzinsliche ArbG-Darlehen umgewandelt, so sind die ausgezahlten Zinsen kein > Arbeitslohn, sondern Einkünfte aus Kapitalvermögen (> Arbeitslohn Rz 133 ff, > Zinsen Rz 3). Tantiemenachzahlungen an einen leitenden Angestellten nach Eintritt in den Ruhestand gehören gleichwohl zu den Bezügen für eine aktive Tätigkeit iSd § 19 Abs 1 Nr 1 EStG; die > Freibeträge für Versorgungsbezüge sind nicht anzuwenden (BFH 105, 8 = BStBl 1972 II, 459). Zur Möglichkeit der Vereinbarung von Negativ-Tantiemen vgl Niehues, DB 1996, 993; 2002, 2395. Zu Tantiemevereinbarungen bei nahen Angehörigen, vor allem bei Ehegattenarbeitsverhältnissen, vgl BFH 197, 475 = BStBl 2002 II, 353 und > Arbeitnehmer Rz 67 ff, 89. Tantiemen haben auch Bedeutung bei der Prüfung der Angemessenheit der Bezüge für > Gesellschafter-Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften Rz 45.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge