Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führer Lohnsteuer, Sport
 

Rz. 1

Stand: EL 105 – ET: 02/2015

Die Ausübung einer Sportart kann Teil der nichtselbständig oder selbständig ausgeübten Arbeit und die Vergütung besteuerbar sein; zu Einzelheiten > Amateursportler, > Arbeitnehmer Rz 49, > Arbeitslohn Rz 35, > Betriebssport, > Berufssportler; EFG 2014, 292 zu einem Mitglieds der Polizei-Sportfördergruppe.

 

Rz. 2

Stand: EL 105 – ET: 02/2015

Aufwendungen für den Sport gehören grundsätzlich zu den nicht abziehbaren Aufwendungen für die Lebensführung (§ 12 Nr 1 EStG), auch dann, wenn sie vorbeugend zur Erhaltung der Gesundheit aufgewendet werden (BFH 103, 191 = BStBl 1972 II, 14; BFH/NV 2005, 1792). Sie können aber zu außergewöhnlichen Belastungen iSd § 33 EStG führen, wenn sie zur Heilung einer Krankheit oder zur Linderung krankhafter Beschwerden dienen. Das gilt zB für die Aufwendungen eines kranken Stpfl für ein – besonders im Rahmen der Rehabilitation aufgesuchtes – ärztlich betreutes Sportstudio (> Krankengymnastik). Voraussetzung ist aber, dass der Sport nach genauer Einzelverordnung und unter Verantwortung eines Arztes, Heilpraktikers oder einer sonstigen zur Ausübung der Heilkunde zugelassenen Person betrieben wird, um eine Krankheit oder ein Gebrechen zu heilen oder zu seiner Besserung oder Linderung beizutragen (> Krankheitskosten). Zum Kreislauftraining bei ArbN > Arbeitslohn Rz 65; > Vorsorgekuren.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge